Wolf Weiss (1968-2004)


Wolf Weiss Wolf Weiss ging mit 18 Jahren zum US Marine Corps und blieb dort 14 Jahre. Er erhielt eine solide Ausbildung als Scharfschütze und Fallschirmspringer. 1999 verließ er die Einheit um "Rockstar zu werden", wie er seinem Vorgesetzten erklärte. Während er auf den Erfolg als Musiker wartete, brachte er sich und seine Familie als Tätowierer über die Runden.
So gesehen war die ausgezeichnete Bezahlung sicher auch ein wichtiges Argument, einen Job im Irak bei der Firma "Crescent Security" anzunehmen. Obwohl er wie viele seiner Kollegen die patriotische Motivation bei seiner Arbeit betonte. Im September 2004 erschien dann in der Zeitschrift "Rolling Stone" ein Artikel über ihn: "Heavy Metal Mercenary". Wahrscheinlich wäre dies seiner Musikerkarriere dienlich gewesen, doch er wurde im November bei einem Hinterhalt in Mosul getötet. Er hinterließ seine Frau und drei kleine Kinder.


amz Spannende und interessante Bücher zum Thema Geschichte.
Buch Kabeljau

Kurlansky

Faszinierende Kulturgeschichte eines Fischs

Buch Die Kultur des Krieges

John Keegan

Ein Standardwerk über die Geschichte des Krieges, das nicht glorifiziert sondern erklärt.

Buch Die militärische Revolution.

Geoffrey Parker

Wie kam es zur dominierenden Rolle Europas? Ein Muss für alle an Militärgeschichte Interessierten.