Wilhelm von Cambrai (?-1177)


Wilhelm von Cambrai war angeblich ein ehemaliger Priester. Er trat erstmals in Erscheinung als er 1166 für Kaiser Barbarossa eine Schar Brabanzonen nach Italien führte, wo er mit seinen Leuten erfolgreich bei Tusculum kämpfte. Anschließend beschäftigte er seine Truppe vorwiegend in kleineren Fehden in Südfrankreich. 1173 wurde er von Henry II. von England in Sold genommen, als dieser den Aufstand seiner Söhne niederschlagen musste. Später eroberten die Brabanzonen anscheinend auf eigene Faust Schloss Beaufort im Limousin, von dem aus sie das Umland ausplünderten. 1177 wurden sie von dem Grafen Ademar und dem Bischof von Limoges in der Schlacht bei Malemort vernichtet, in der auch Wilhelm von Cambrai fiel.
Artikel: Die Brabanzonen


amz Bücher zur mittelalterlichen Geschichte mit guten Abbildungen.
Buch Historische Waffen und Rüstungen

Liliane und Fred Funcken

Waffen und Ausrüstung vom 8. bis ins 16. Jahrhundert

Buch Wikinger und Normannen

Ian Heath

Doppelband mit zahlreichen Abbildungen

Buch Söldnerleben im Mittelalter

Gerry Embleton

Ein schönes Buch nicht nur für Reenactor