Thorkell der Hohe (? – um 1023)


Thorkells Herkunft und die Anfänge seiner Kariere sind nicht gesichert und von Legenden überdeckt. Man nimmt an, dass er aus einer bedeutenden dänischen Familie aus Seeland stammte. Sein Bruder Sigvalde soll ein Anführer der legendären Jomswikinger gewesen sein, zu denen auch Thorkell gehört haben soll. In den Reihen diese Söldner- und Kriegerbundes kämpfte Thorkell wahrscheinlich bei Hjørungavåg (986) und Svolder (1000).
Sind diese Ereignisse nur durch die nordischen Sagas belegt, so betritt Thorkell 1009 die Bühne der Geschichte, als er eine große dänische Flotte nach England führt. Diese Flotte setzte sich zwar aus den Kontingenten verschiedener Häuptlinge zusammen– darunter auch Thorkells Bruder Hemming -, doch Thorkell gilt allgemein als der oberste Führer. Die Wikinger verheerten Ostanglien und Kent mehrere Jahre bis König Ethelred 1011 mit einer enormen Summe "Danegeld" den Frieden erkaufte.
Möglicherweise hatte Thorkell aber inzwischen die Kontrolle über die Armee verloren, denn kurz darauf wechselte er mit seinen Getreuen in den sicher gut bezahlten Dienst von König Ethelred. Er unterstützte die Angelsachsen dann im Kampf gegen eine neue Invasion seiner Landsleute unter König Sven Gabelbart. Nach dem Abzug der Dänen wandten sich die Angelsachsen aber nun gegen Thorkell und seine Söldner. In den folgenden Kämpfen soll sein Bruder Hemming gefallen sein und Thorkell musste sich nach Dänemark absetzen.
Er kam jedoch 1015 im Gefolge Königs Knuts von Dänemark zurück und unterstützte diesen bei der Eroberung Englands. Für seine Dienste erhielt er als Jarl Ostanglien. Er gehörte nun zu den mächtigsten Männer des neuen Reiches.


amz Bücher zum Thema Söldnerfirmen PMCs und Irakkrieg.
Buch Blackwater

Jeremy Scahill

Der Aufstieg der mächtigsten Privatarmee der Welt

Buch Die Kriegs-AGs

Peter W. Singer

Über den Aufstieg der privaten Militärfirmen

Buch Private Military Companies

Gero Birke

Eines der wenigen deutschen Bücher zu diesem aktuellen Thema.