Jean Schramme (auch "Black Jack Schramme") (1929-1988)


Jean Schramme war ein belgischer Plantagenbesitzer im Kongo. Nach der Unabhängikeit 1960 organisierte er eine eigene Söldnertruppe das "Bataillon Léopard" und kämpfte für die Sezession Katangas. 1967 war er dann mit Bob Denard einer der Hauptorganisatoren des Söldnerputsches gegen die Zentralregierung. Nach dem Scheitern des Putsches zog er sich mit den restlichen Söldnern nach Ruanda zurück.
Später lebte er anscheinend eine Zeit in Belgien, bis er 1978 in Bolivien auftauchte, wo er mit der Hilfe einiger belgischer Kongoveteranen beim Aufbau illegaler Todesschwadronen behilflich war. Möglicherweise arbeitete er dabei auch mit dem gesuchten NS-Kriegsverbrecher Klaus Barbie zusammen. 1986 wurde er dann wegen Mordes in Belgien in Abwesenheit zu 20 Jahren Haft verurteilt. Davon unbeeindruckt verlebte er seine letzten Jahre in Ruhe in Brasilien, wo er 1988 starb.


amz Gute Bücher zum Thema Geschichte, die wir rundum empfehlen können.
Buch Die Tragödie eines Volkes

Orlando Figes

Die Geschichte der russischen Revolution 1891 bis 1924

Buch Arm und Reich

Jared Diamond

Warum sind manche Gesellschaften erfolgreich?

Buch Der Preis

Daniel Yergin

Das Standardwerk über die Geschichte des Erdöls