Bolli Bollason (um 1006 - ?)


Bolli Bollason ist eine wichtige Person der isländischen Saga von den Leuten aus dem Lachswassertal. Er wurde um 1006 auf Island geboren und stammte aus einer sehr angesehenen Familie. Nachdem er sein Erbe angetreten und geheiratet hatte, reiste er mit seinem Bruder auf einem eigenen Schiff wie eine großer Häuptling nach Norwegen und wurde dort von König Olaf empfangen.
Während sein Bruder in Skandinavien blieb, reiste er auf Handelschiffen weiter nach Konstantinopel und trat dort in die Warägergarde ein. Er diente viele Jahre dort und man nimmt an, dass er eine hohe Offiziersstelle erreichte. Die Laxdaelasaga berichtet jedenfalls überschwänglich von seiner Heimkehr (wahrscheinlich 1030): "Bolli brachte viel Geld und viele Kostbarkeiten mit sich, die ihm der große Herr gegeben hatte. Er hatte so reiche Kleider beiseiner Heimkehr, dass er nur solche aus Purpur und Samt trug, und alle seine Waffen waren mit Gold eingelegt. Man nannten ihn Bolli den Prächtigen. Bolli ritt von seinem Schiff mit elf Gefährten, die alle die feinsten Kleider trugen und auf vergoldeten Sätteln saßen. Alle waren schöne Männer, aber Bolli war mit Abstand der schönste. Er trug Kleider aus Samt, die ihm der Kaiser gegeben hatte und über ihnen einen Mantel einen Mantel aus edlem toten Stoff. An seiner Seite trug er sein Schwert Fußbeißer, dessen Griff mit Gold eingelegt war, ebenso die Schneide. Er trug einen goldenen Helm und hatte einen roten Schild an seiner Seite, auf dem mit Gold ein Ritter gemalt war. […] Und wo auch immer sie die Nacht verbrachten, starrten die Frauen nur auf den prächtigen Schmuck von Bolli und seinen Gefährten."


amz Gute Bücher zum Thema Geschichte, die wir rundum empfehlen können.
Buch Die Tragödie eines Volkes

Orlando Figes

Die Geschichte der russischen Revolution 1891 bis 1924

Buch Arm und Reich

Jared Diamond

Warum sind manche Gesellschaften erfolgreich?

Buch Der Preis

Daniel Yergin

Das Standardwerk über die Geschichte des Erdöls