Albert John "Ajax" Baumler (1914 – 1973)


Albert John 'Ajax' Baumler Albert John Baumler wurde 1914 in Bayonne (New Jersey) geboren. Er erhielt schon in jungen Jahren den Beinamen "Ajax" wegen seiner Initialen "A.J. ". 1933 ging er freiwillig zur US-Army um Pilot zu werden. Nachdem er es dort endlich geschafft hatte in das entsprechende Programm aufgenommen zu werden, wurde er wegen seines Leichtsinns 1936 ausgeschlossen. Danach arbeitete er als Ausbilder für eine zivile Fluggesellschaft.
Gelangweilt von seiner Arbeit, reiste er beim Ausbruch des spanischen Bürgerkrieges auf eigene Kosten nach Spanien und bot dort den Republikanern seine Dienste an. Der Sold war übrigens mit 1.500$ im Monat hervorragend. Nach einer Prüfung wurde er angenommen und flog ab Dezember 1936 unter russischen Kommando. Er diente bis zum Mai 1937 und erzielte 4 bestätigte Abschüsse, für die es jeweils eine Prämie von 1.000$ gab. Anschließend kehrte er über Kanada in die USA zurück, da er durch seinen Spanienaufenthalt gegen das US-Embargo verstoßen hatte.
1938 trat er wieder in die Air Force ein, die nun gegen den erfahrenen Piloten keine Einwände mehr hatte. Bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges kämpfte er dann gegen die Japaner an der Pazifikfront und erzielte weitere Abschüsse.
Er blieb auch nach Kriegsende bei der Air Force, diente im Koreakrieg und wurde 1965 im Rang eines Majors verabschiedet. Er starb 1973 in Texas.


amz Die geheimen und schmutzigen Kriege der CIA.
Buch Der amerikanische Bumerang

Christopher Simpson

NS-Kriegsverbrecher im Sold der USA. Das Standardwerk zu diesem Thema.

Buch Die CIA und das Heroin

Alfred W. McCoy

Der geheime Krieg im Goldenen Dreeick. Die Welt der Hmong, KMT und des Colonel Kurtz.

Buch CIA: Die ganze Geschichte

Tim Weiner

Die Geschichte der CIA seit ihrer Gründung. Ein prämiertes und rundum lesenswertes Buch.