Laszlo Ede Graf von Almasy (1895 – 1951)


Laszlo Ede Graf von Almasy Laszlo Almasy wurde 1895 in einem ungarischen Schloss geboren. Wie viele Söhne aus guter Familie besuchte er ein englisches Internat. Als junger Mann entdeckte er seine Leidenschaft fürs fliegen und Pilot der k.u.k Luftfahrttruppen im Ersten Weltkrieg. Unzufrieden mit dessen Resultaten war er 1921 an einer Verschwörung beteiligt, mit der Karl, der Enkel von Kaiser Franz Joseph in Budapest auf den Thron gebracht werden sollte.
Danach arbeitete er standesgemäß für eine ungarische Automobilfirma als Rennfahrer. Gleichzeitig organisierte er aber auch für die Reichen der goldenen Zwanziger Jagdreisen nach Ägypten. Er lernte arabisch und bekam gute Kontakte zu arabischen Adligen. Er unternahm ausgedehnte Forschungsreisen in Nordafrika und entwickelte sich zu einem hervorragenden Kenner der Geographie und der politischen Szene. Schließlich wurde Ägypten zu seiner Wahlheimat.
1939 musste er dann mit dem Beginn des Zweiten Weltkrieges nach Ungarn zurückkehren und wurde dort von der deutschen Abwehr rekrutiert. Nachdem das deutsche Afrikakorps in Nordafrika gelandet war, wurde Almasy zu Rommels Topagenten. Per Auto oder Flugzeug bewegte er sich oft weit hinter den englischen Linien, setzte dort Agenten ab oder arbeitete an Verschwörungen mit arabischen Prinzen und Stammesführern. Für seine Verdienste wurde er von Rommel persönlich zum Major befördert.
Almasy entkam der Kapitulation des Afrikakorps und arbeitete bald für die Abwehr in der Türkei. Als er bemerkte, dass der Krieg für die Mittelmächte verloren ging, begann er den britischen Geheimdienst mit Informationen zu versorgen. Es nützte nicht viel, denn nach Kriegsende wurde er an Ungarn ausgeliefert und verbrachte einige Jahre in einem russischen Gefangenlager. Einflussreiche Freunde in Ägypten sorgten dann für seine Entlassung. Er lebte anschließend vorwiegend in Kairo, starb aber 1951 bei einem Besuch Salzburg.
1992 diente sein Leben dann dem Autor Michael Ondaatje als Vorlage für den romantischen Bestseller "der englische Patient", der bald darauf verfilmt wurde. Obwohl Almasys Leben sicher überreich an Abenteuern war, sollte man doch hinzufügen, dass er ein überzeugter Nazi und Monarchist war, nie abgeschossen wurde und sich seine erotischen Vorlieben auf Männer beschränkten.


amz Bücher zur mittelalterlichen Geschichte mit guten Abbildungen.
Buch Historische Waffen und Rüstungen

Liliane und Fred Funcken

Waffen und Ausrüstung vom 8. bis ins 16. Jahrhundert

Buch Wikinger und Normannen

Ian Heath

Doppelband mit zahlreichen Abbildungen

Buch Söldnerleben im Mittelalter

Gerry Embleton

Ein schönes Buch nicht nur für Reenactor